Fragen und Antworten - Stoffwindeln von ImseVimse

ImseVimses Stoffwindel-Guide

Welche Windel soll ich auswählen?

Wir haben drei verschiedene Windelsysteme zur Auswahl

  • One Size Windel – die preiswerteste Variante
  • Alles-in Einem-Windel – die einfachste Variante
  • 2-Teile-System – die flexibelste Variante

DIE BENUTZUNG DER ONE SIZE WINDEL
Unsere One-Size-Stoffwindel wächst mit dem Kind mit und passt daher während der gesamten Wickelzeit. Die Windelhose verfügt über Knöpfe auf der Vorderseite und lässt sich dadurch leicht in der Größe verstellen, je nach Wachstum des Kindes. Die Windel besteht aus der wasserdichten Außenhose und zwei festen Einlagen, die du mit der Hose zusammenknöpfst. Die Einlagen werden paarweise in zwei verschiedenen Größen geliefert. Die Kleinere passt dem Kind am Anfang und die nächste kann  benutzt werden, wenn es aus der kleineren Größe herausgewachsen ist. Für besonders hohe Saugkraft funktioniert es zudem gut, beide Einlagen gleichzeitig zu benutzen. Die Windelhose kann mehrmals verwendet werden (Oft reicht es aus, sie kurz abzuspülen). Nach 2-4 Windelwechseln kann sie dann in der Maschine gewaschen werden. Die Einlagen müssen nach jeder Benutzung gewaschen werden.

Was benötige ich?
Du brauchst für die gesamte Wickelzeit etwa 6 – 8 One- Size -Windelhosen und ca. 18 extra Sets mit Einlagen. Hierbei rechnen wir mit etwa 8 Windelwechseln pro Tag und Wäsche waschen an jedem dritten Tag.


DIE BENUTZUNG DER ALL-IN-ONE WINDEL (AIO)
Die Alles-in Einem-Windel (AIO) ist eine moderne und einfache Windel in cleverem Design mit perfekter Passform, weichem Beinabschluss und Auslaufschutz. Es gibt sie in vier Größen. Zwei Einlagen sind in der Windel festgenäht, wodurch man keine zusätzlichen losen Einlagen braucht. Diese Windel erinnert am meisten an eine herkömmliche Wegwerfwindel in ihrer Konstruktion und ist auch aufgrund ihrer einfachen Handhabung die perfekte Stoffwindel für Neueinsteiger oder zur Benutzung im Kindergarten.

Je nach der Haut deines Kindes kannst du dich zwischen dem Material Micro-Fleece oder biologischer Baumwolle entscheiden. Mithilfe des Klettverschlusses stellt man eine bequeme Passform ein.

Was brauche ich?
Wenn du jeden dritten Tag Wäsche wäschst und ca. acht Mal am Tag die Windeln wechselst, brauchst du 24 Windeln in jeder Größe. Unter Umständen brauchst du zusätzliche Einlagen für die Nacht, wenn das Kind etwas größer ist und mehr Wasser lässt.


DIE BENUTZUNG DES 2-TEILE-SYSTEMS
Das 2-Teile-System besteht aus größenangepassten Windelhosen. Unsere kleinste Größe ist gerade für Neugeborene ideal, da die Windel schön weich und bequem ist. Die Windelhose wird in der Taille mit Klettband eingestellt.

In die Stoffwindel legt man dann eine feuchtigkeitsaufsaugende Einlage. Diese kann eine in Form genähte Frotteewindel sein oder ein herkömmliches Wickeltuch. Du solltest sorgfältig darauf achten, dass die Einlage immer gut innerhalb der Windelhose liegt und nicht an der Taille oder am Beinausschnitt herauslugt. Wenn die Windeleinlage schmutzig ist, gibst du sie in die Wäsche, die Windelhose kannst du für 2-4 Windelwechsel benutzen, bevor du sie waschen musst.

– Frotteewindel
Die in Form genähte Frotteewindel sieht wie eine normale Windel aus und ist hergestellt aus ökologischer Baumwolle. Sie wird mit Druckknöpfen verschlossen. Die Windelhose wird dann über die Frotteewindel gesetzt. Wenn das Kind noch klein ist, kann man die Rückseite krempeln, um eine kürzere Windelhose zu bekommen. Du kannst die Feuchtigkeitsaufnahme der Windel selbst regulieren, je nachdem wie du die Einlage der Windel faltest. Bei einem Jungen könntest du eine doppelt genommene Einlage mehr im vorderen Bereich der Windel einlegen während du sie bei einem Mädchen eher in den mittleren Bereich legen solltest.

– Windeltuch
Eine dünne viereckige Windel, die man auf verschiedenste Art wickeln und falten kann. Kann auch als Extra-Einlage für die in Form genähte Frotteewindel benutzt werden.

– Windelhose
Überziehhose zum Tragen über der Windel und als Schutz für die Kleidung. Die Windelhose muss nur gewechselt werden, wenn sie nass oder schmutzig geworden ist.


ZUBEHÖR STOFFWINDELN

– Frottee-Einlage
Einlage aus Frottee, mit extra hoher Saugkraft, wenn das Kind mehr einnässt. Wird bei jedem Windelwechsel ausgetauscht.

– Einmal-Einlage/Vlieseinlage
Einmal-Einlage, die den Wechsel der Windel bei Stuhlgang erleichtert. Ist biologisch abbaubar/kompostierbar und kann in Verbindung mit all unseren Windeln benutzt werden.

– Trocken-Einlage / Stay Dry-Einlage
Einlage, die zum Beispiel bei einem wunden Po benutzt werden kann. Wird direkt auf die Haut gelegt und wirkt wie eine Feuchtigkeitssperre, um die Haut trocken zu halten.


WAS BRAUCHE ICH?
Wähle zunächst die richtige Größe aus nach dem Gewicht deines Kindes. Du brauchst 24 Stoffwindeln und 3-5 Windelhosen für den täglichen Gebrauch. Suche dir gern unterschiedliche Windelhosen aus und probiere dann, welche deinem Kind am besten passt. Du sparst dadurch sehr viel Geld!


Wie ich die Windeln wasche

Windelwechsel
Wenn eine Windel benutzt ist, spülst du sie gut mit kaltem Wasser ab und wringst sie gründlich aus. Lege die feuchten Windeln in einen Eimer. Du musst kein Wasser oder irgendwelche Mittel mit in den Eimer geben. Die Windeln können bis zu drei Tage auf diese Weise in dem Eimer gesammelt werden.

Wäsche
Die Windeln und Windelhosen werden gewöhnlich bei 60 Grad C mit zeolithfreiem Waschmittel gewaschen. Um die Stoffwindel besonders sauber zu bekommen, kannst du diese bei Bedarf auch bei 90 Grad C waschen. Schließe bitte immer die Klettverschlüsse der Windelhosen und den Alles-in-Einem-Windeln und vermeide es, diese zu öffnen, bevor die Windeln vollständig getrocknet sind, da sich der Klett sonst schneller abnutzt.

Trocknen
Am besten ist es, die Stoffwindeln und Windelhosen zum Trocknen aufzuhängen. Die Windeln sind auch trocknerfest aber diese Methode nutzt den Stoff schneller ab. Solltest du dich jedoch für den Trockner entscheiden, lass ihn bitte nur auf geringer Temperatur laufen.

Weichspüler
Benutze bitte kein Weichspüler, da dieser sich wie ein Film auf den Stoff legt und die Aufsaugkapazität deutlich verschlechtert. Du kannst gern einen Schuss Essig mit Wasser gemischt als natürlichen Weichspüler verwenden.

Bleichmittel
Bleichmittel sollte nicht für die Windelhosen verwendet werden. Wenn es unbedingt erforderlich ist, können die Stoffwindeltücher jedoch gebleicht werden.

Neue Windeln
Neue Stoffwindeln sollten immer vor der ersten Benutzung gewaschen werden, da dass die Saugfähigkeit steigert. Die Windelhosen dagegen können direkt ohne Waschen verwendet werden.


Waschanleitung

  1. Die benutzte Windel solltest du mit kaltem Wasser auswaschen und gut auswringen. Hinweis: Spüle die Windel am besten mit dem Brausekopf der Dusche direkt über der Toilette aus. Sollte deine Dusche nicht in der Nähe der Toilette sein, kannst du die Windel natürlich auch über einem Eimer in der Dusche oder der Badewanne abspülen.
  2. Lege die feuchten Windeln dann in einen Eimer. Ein Zusatz von Wasser oder sonstigem ist nicht nötig. Die Windel können so gut drei Tage aufbewahrt werden.
  3. Die Windeln und Windelhosen werden für gewöhnlich bei 60 Grad C gewaschen. Für die besonders gründliche Reinigung der Stoffwindeln kannst du sie auch bei 90 Grad C waschen. Schließe immer die Laschen der Klettverschlüsse der Windelhosen und der Alles-in-Einem-Windeln. Hinweis: Wasche die Windeln zusammen mit deiner sonstigen Wäsche.
  4. Hänge die Stoffwindel und die Windelhosen am besten zum Trocknen auf. Die Windeln können auch im Trockner bei niedriger Temperatur getrocknet werden aber das nutzt den Stoff schneller ab. Trockne niemals ImseVimses Produkte mit hoher Temperatur auf einer Heizung oder auf einem Handtuchtrockner. Das kann zu heiß für die Polyesterschicht werden und das Material zum Schmelzen bringen. Hinweis: Solltest du Windeltücher benutzen, kannst du diese nach dem Waschen und Trocknen bereits vorfalten, damit der Windelwechsel schneller geht.
  5. Neue Stoffwindeln, Stilleinlagen und Damenbinden sollten immer vor der ersten Benutzung gewaschen werden, um die Saugfähigkeit zu erhöhen. Die Windelhosen können direkt ohne Wäsche benutzt werden.
  6. Waschmittel
    Wir empfehlen ein umweltfreundliches, zeolithfreies Waschmittel zu benutzen. Zeolith sind kleine Aluminiumpartikel, die das Material der Windelhosen zerstören können und auch die anderen Textilprodukte unnötig abnutzen.Benutze keinen Weichspüler, da dieser sich wie ein Film auf den Stoff legt und die Saugfähigkeit deutlich verschlechtert.Benutze kein Bleichmittel für die Windelhosen. Stoffwindeln hingegen können bei Bedarf und hartnäckiger Verschmutzung mit Bleichmittel behandelt werden.


Erklärung der Waschsymbole
Waschanleitung für Stoffwindeln von ImseVimse


Fragen und Antworten

WELCHE STOFFWINDEL SOLL ICH WÄHLEN?
ImseVimse bietet drei verschiedene Typen an Stoffwindelsystemen an. One-Size-Windel, Alles-in-Einem-Windel oder Windel und Windelhose. Wähle das System, das dir am besten gefällt oder benutze unterschiedliche Systeme je nach Bedarf und Aktivität.

WELCHE GRÖßE MUSS ICH BEI WINDELHOSEN UND WINDELN HABEN?
Suche die Windelhosen nach Gewicht deines Kindes aus. Denk daran, dass du vielleicht zur Nacht eine Größe größer brauchst, um eine extra Einlage oder eine zusätzliche Windel zu benutzen.

WELCHE WINDEL IST AM BESTEN FÜR DIE UMWELT?
Pro Kind verbraucht man im Schnitt 6000 Wegwerfwindeln während der Windelzeit. Das sind 1050 kg Müll pro Kind, der mehrere hundert Jahre braucht, um zu verrotten. Allein in Schweden füllen jährlich die Windeln aller Kinder zusammen 14000 Müllfahrzeuge mit 420 Millionen Windeln. Für Stoffwindeln braucht man dahingegen nur ca. 4,8 kg Stoff, der dazu auch noch recycelbar ist! Der Zweite-Hand-Markt für Stoffwindeln ist groß. Es gibt sogar Facebook-Gruppen, in denen man seine ausrangierten Stoffwindeln verkaufen kann oder selbst welche kaufen. Gut für die Umwelt und für die Geldbörse!
Kürzere Windelzeit!
Die meisten Kinder, für die Stoffwindeln verwendet werden, werden deutlich schneller trocken als Kinder, deren Eltern sich für Wegwerfwindeln entscheiden. Die kürzere Windelzeit bedeutet natürlich einen geringeren Windelverbrauch, was auch einen finanziellen Vorteil bedeutet. Vom Umweltaspekt einmal ganz zu schweigen!

WIE VIEL KOSTEN MICH STOFFWINDELN?
Das kommt natürlich ganz darauf an, für welches Wickelsystem du dich entscheidest. Die günstigste Variante ist die Windelhose SOFT und dazu Windeltücher als Einlagen. Der ungefähre Preis liegt hier für die gesamte Wickelperiode bei 280,00 Euro.

Sollte man sich für die One-Size-Windel entscheiden, liegt der Preis bei ca. 390,00 Euro für die gesamte Wickelzeit (berechnet auf der Grundlage von 4 Stück Starterpaketen) Solltest du anstatt dessen Alles-in-Einem-Windeln verwenden, wirst du preislich für die Wickelzeit ungefähr bei 1.400,00 Euro liegen. Jedoch ist zu beachten, dass man die Windeln auch sehr gut gebraucht kaufen kann und auch selbst später gut weiterverkaufen kann, wenn man sie nicht länger benötigt. Dadurch reduziert sich der eigentliche Preis deutlich im Vergleich zu den oben genannten Angaben.

Je nach Marke hat man mit Wegwerfwindeln ungefähr einen Kostenaufwand von 1.700,00 Euro für die gesamte Wickelperiode.
Alle genannten Preise wurden berechnet auf der Grundlage der regulären Preise der Produkte.

Warum ist das Wickeln mit der Alles-in-Einem-Windel so viel teurer als mit der One Size?
Wenn du dich zwischen der Alles-in-Einem und der One-Size-Windel entscheidest, siehst du, dass der Stückpreis der Alles-in-Einem-Windel zunächst einmal geringer ist, als der der One-Size. Die höheren Kosten entstehen dadurch, dass du bei der Alles-in-Einem-Windel abhängig vom Wachstum des Kindes mehr Windeln kaufen musst. Die One-Size-Windeln bestehen aus zwei Teilen, Außenhose und Einlage und die Windelhose kann für die Dauer von 2-4 Windelwechseln benutzt werden, bevor sie gewaschen werden muss. Wenn du One-Size-Windeln benutzt und jeden dritten Tag wäschst, brauchst du ca. 6-8 Windelhosen und 18 zusätzliche Sets mit Einlagen für die gesamte Windelzeit deines Kindes. Zum Vergleich hierzu brauchst du ca. 72 Stück Alles-in-Einem-Windeln.

WARUM SOLLTE ICH MICH FÜR ONE-SIZE-WINDELN ENTSCHEIDEN?
Wenn du zurzeit noch Wegwerfwindeln kaufst, dir aber Gedanken machst um deinen Beitrag zum Umweltschutz im Bereich der Babyhygiene, die Gesundheit und das Wohlbefinden deines Kindes und auch deine wirtschaftliche Situation, solltest du unsere One-Size-Windel ausprobieren. Das besondere an dieser Windel ist, dass sie „mitwachsend“ ist. Das bedeutet, dass man ein und dieselbe Windel nahezu für die gesamte Windelzeit des Kindes benutzen kann. Sie ist größenverstellbar mit Druckknöpfen und Klettverschluss, was heißt, dass du sie selbst nach der Entwicklung und dem Wachstum deines Kindes anpassen kannst.

WARUM IST DIE ‘ONE SIZE’ NICHT ÖKOLOGISCH?
Es sind in letzter Zeit neue umweltfreundliche Produkte auf den Markt gekommen, die billiger sind, als die vorherigen Varianten. Die neue One-Size-Windel ist für den Bedarf vieler neuer Kunden ausreichend umweltfreundlich, was ihre Nachhaltigkeit angeht. Die Einlagen sind hergestellt aus Bambus und traditionell angebauter Baumwolle. Bambus hat eine bedeutend höhere Saugkraft als Baumwolle und die Mischung des Materials ergibt eine weiche und trotzdem widerstandsfähige Außenschicht.

IST ES UMWELTFREUNDLICH, STOFFWINDELN ZU WASCHEN?
Ja, wenn du die Windeln bei 60-90 Grad C wäschst und zum Trocknen aufhängst. Du sparst Waschmittel und Strom, wenn du die Windeln zusammen mit deiner anderen Wäsche wäschst.

WELCHE WINDEL IST FÜR DAS KIND AM BESTEN?
Weiche und luftige Windeln aus Materialen wie Baumwolle oder Baumwollmischgewebe sind am angenehmsten zum Tragen direkt auf der Haut des Kindes.  Solche Stoffwindeln werden bereits seit Jahrtausenden verwendet, wohingegen es die Wegwerfwindel erst seit relativ kurzer Zeit gibt.

WIE ERREICHT MAN, DASS DIE STOFFWINDELN DICHT HALTEN?
Wechsle die Windeln oft, das ist am angenehmsten für das Kind. Es ist nicht angenehm, mit einer nassen Windel am Po. Stoffwindeln müssen unter Umständen alle zwei Stunden gewechselt werden. Sollte das Kind viel pullern oder lange schlafen, kannst du die Windel mit einer zusätzlichen Einlage verstärken.

Suche die Größe der Stoffwindeln, Windelhosen oder der Alles-in-Einem-Windel nach dem Gewicht deines Kindes aus. Wenn du die One-Size-Windeln benutzt, stellst du die Größe mithilfe der Druckknöpfe ein. Die Stoffwindeln sollen immer sorgfältig innerhalb der Windelhosen eingelegt sein.

Schließe den Reißverschluss oder das Klettband  immer so, dass die Windel sicher sitzt und achte darauf, dass die Bündchen am Bauch und den Beinen gut sitzen. Eine Stoffwindel sitzt nicht auf die gleiche Art wie Wegwerfwindeln, sondern ein bisschen mehr unterhalb des Bauches. Besonders wichtig ist es, die Beinabdichtung  richtig ordentlich in die Leiste gelegt wird, ungefähr auf die Art, wie eine normale Unterhose sitzt.

PFLEGE DER STOFFWINDELN UND EINLAGEN
Es kann es passieren, dass die Stoffwindeln nach einiger Zeit der Benutzung Feuchtigkeit nicht mehr so gut aufnehmen. Das kann daran liegen, dass das Gewebe verstopft ist. Es können Rückstände von Waschmitteln sein, die den Stoff verdichten oder Cremes, die du vielleicht benutzt hast, um den Babypo zu pflegen. Auch kalkhaltiges Wasser kann ein Grund sein, dass das Material verdichtet wird und nicht mehr so gut Feuchtigkeit aufnimmt.

Um Waschmittelrückstände oder Kalkablagerungen aus der Windel zu entfernen, kannst du diese in einem Topf etwa 30 Minuten abkochen. Wenn ein Film auf der Wasseroberfläche entsteht, wiederholst du das Ganze so lange, bis  das Wasser klar ist. Um Cremerückstände aus der Windel und den Einlagen zu entfernen kannst du sie vor dem Waschen mit Geschirrspülmittel vorbehandeln. Du reibst es gründlich in das Material ein und wäschst sie dann in der Maschine ohne Zusatz von Waschmittel.

DIE BENUTZUNG VON CREMES
Unabhängig von der Marke kann Creme die Stoffwindel verstopfen und die Feuchtigkeitsaufnahme beeinträchtigen. Solltest du Cremes verwenden, achte darauf, dass diese am besten komplett von der Haut aufgenommen ist, bevor du die Windel anlegst. Ein anderer Trick ist, dass man Einmal-Einlagen verwendet, um sie zwischen die Babyhaut und die Windel zu legen. Damit vermeidet man, dass die Creme direkt in das Material der Windel gelangt.

DAS KIND BEKOMMT AUSSCHLAG
Wenn du gerade erst von Wegwerf- auf Stoffwindel gewechselt hast, kann es ein paar Tage dauern, bis sich der Popo an die neue Umgebung gewöhnt hat. Fast alle Hersteller von Wegwerfwindeln benutzen Superabsorber in ihren Produkten. Dieses ist ein Plastikmaterial, das Feuchtigkeit in sehr hohem Maße aufsaugen kann, jedoch nimmt es auch die natürliche Feuchtigkeit der Haut des Kindes auf, was zu Windelekzemen unterschiedlichster Art führen kann.

WIE OFT MUSS MAN DIE WINDELN WECHSELN?
Ein Neugeborenes pullert etwa 15-20 Mal am Tag. Unabhängig, ob du dich für Stoff- oder Wegwerfwindeln entschieden hast, solltest du die Windeln häufig wechseln, da das am besten für das Kind ist. Wir empfehlen mindestens 8 Windelwechsel am Tag, wobei das natürlich von Kind zu Kind variieren kann.

MACHEN STOFFWINDELN MEHR ARBEIT?
Ja, es ist so, dass bei der Verwendung von Stoffwindeln ein gewisser Mehraufwand entsteht im Vergleich zu Wegwerfwindeln, jedoch ist es bei weitem nicht so zeitaufwendig, wie die meisten Menschen glauben. Die Windeln wechselt man, unabhängig welche Art Windel man verwendet. Anstatt die Windel dann einfach wegzuwerfen, wäscht man die Stoffwindel, um sie wieder zu benutzen. Die Windeln wäschst du zusammen mit deiner übrigen Wäsche. Du wechselst Stoffwindel genau so oft wie andere, jedoch für eine kürzere Zeit, da Kinder mit Stoffwindeln in der Regel früher trocken werden. Ein weiterer großer Vorteil ist auch, dass du immer Windeln zu Hause hast. Finde gute Abläufe, die zu dir passen.

WIE LANGE SOLLTE EIN KIND EIGENTLICH GEWICKELT WERDEN?
In den letzten 20 Jahren wurde die Wickelzeit bei Kindern deutlich länger.
Im Jahr 1989 –  Kinder werden trocken im Alter von ca. zwei Jahren
Im Jahr 2011 –  Kinder werden trocken im Alter zwischen 3 und 7 Jahren
Das kann an verschiedenen Umständen liegen. Die heutigen, modernen Wegwerfwindeln fühlen sich für das Kind immer trocken an und es gibt sie mittlerweile zu kaufen für Kinder mit bis zu 30 Kilo Körpergewicht. Für die Kinder ist es bequem und sie kommen selten selbst auf die Idee, die Windeln abzulegen und trocken zu werden. Mit Stoffwindeln werden die Kinder oftmals sehr viel früher trocken, da sie selbst merken, wenn es nass in der Windel wird, nachdem sie pullern mussten. Mit Stoffwindeln hat man daher eine kürzere und angenehmere Windelzeit


MYTHOS & WAHRHEIT

Mythos: Es dauert länger, wenn man Stoffwindeln verwendet
Wahrheit: Ja und nein. Es braucht mehr Zeit, Stoffwindeln zu verwenden, da man sie waschen und trocknen  muss. Auf der anderen Seite verkürzt sich die Zeit, in der das Kind Windeln braucht, was zu dem Ergebnis führt, dass unterm Strich Wegwerfwindeln zeitintensiver sind, da diese über eine längere Zeit benutzt werden müssen. Nach ungefähr zwei Jahren ist das Kind windellos. Eine Wäsche anzustellen, dauert nur ein paar Minuten. Du hast immer Windeln zu Hause. Vergleiche das damit, Windeln bis zum Alter von 4-5 Jahren zu wechseln und sie einkaufen und nach Hause schleppen zu müssen während der ganzen Zeit.

Mythos: Es ist beschwerlicher, Stoffwindeln zu benutzen
Wahrheit: Mit den heutigen fertig genähten Stoffwindeln mit Druckknöpfen und Klettverschlüssen ist das sehr einfach. Unsere One-Size-Windel  passt dem Kind während der kompletten Wickelzeit und du musst nur zusehen, dass du die Windelhosen in der richtigen Größe hast, die dem Gewicht des Kindes angepasst ist.

Mythos:  Man ist ständig nur am Waschen
Wahrheit: Entweder wäschst du die Windeln separat alle drei Tage oder du wäschst sie zusammen mit deiner übrigen Wäsche. Mit Kleinkindern im Haus wirst du ohnehin feststellen, dass  dein Wäscheberg zunehmend größer wird, unabhängig davon, ob du Stoffwindeln benutzt oder nicht.

Mythos: Es ist unhygienisch
Wahrheit: Die Windeln sind hygienisch! Wenn du sie zwischen 60 und 90 Grad C warm wäschst, werden sie sauber. Unsere Windeln werden teilweise sogar in Geburtenabteilungen in Krankenhäusern verwendet. Bei Stoffwindeln weißt du genau, aus welchem Material sie hergestellt wurden und welche Inhaltsstoffe verwendet wurden. Bei Wegwerfwindeln kann man sich dahingehend nie ganz sicher sein, da die Hersteller nicht zu diesen Angaben verpflichtet sind.

Mythos: Nur Ökos oder Geizhälse benutzen Stoffwindeln
Wahrheit: Alle möglichen Familien benutzen heutzutage Stoffwindeln. Die Argumente hierfür sind Gesundheit, Umwelt und Finanzen.

Mythos: Es riecht unangenehm
Wahrheit: Wenn du den Stuhlgang aus der Windel gut ausspülst und die Windelhose  jeden dritten Tag wäschst, ist sie praktisch geruchsneutral.

Mythos: Das Kind kann sich nicht bewegen
Wahrheit: Jede Windel schränkt das Kind in der Bewegungsfreiheit ein. Stoffwindel sind heutzutage leichter und bequemer und sie helfen, die Windelzeit zu verkürzen.