Geschrieben am

Welche Seite soll oben sein bei Stoffbinden und Slipeinlagen?

Welche Seite soll oben sein bei Stoffbinden und Slipeinlagen?


Verkehrt herum?
Eine herkömmliche Frage an uns ist, welche Seite der Slipeinlage oder Stoffbinde nach unten Richtung Unterhose liegen sollte und welche nach oben zur Haut. Bei den gemusterten Binden ist es leicht zu erkennen, da eine Seite gemustert ist und die andere einfarbig. Die einfarbige Seite sollte unten liegen, also zur Unterhose gerichtet und die gemusterte nach oben, Richtung Haut. Bei den einfarbigen Slipeinlagen und Stoffbinden kann man dieses gut an den Nähten erkennen. Die Seite mit den sichtbaren Nähten (siehe Bild) gehört nach oben und die ganz glatte Seite ohne Nähte nach unten.


Warum ist das denn so wichtig?
Aufgrund des Aufbaus der Binde und ihrer unterschiedlichen Schichten, ist es wichtig, sie richtig herum zu tragen. Bei den Nachtbinden, die z. B. aus 6 Schichten Baumwolle und einer Schicht PUL besteht, sollen die Baumwollschichten zuerst das Blut aufnehmen und die Kunststoffschicht dient dann dazu, ein Auslaufen zu verhindern. Wenn man die Binde verkehrt herum benutzt, würde die PUL-Schicht das Blut aufhalten bevor es von den aufsaugenden Schichten absorbiert werden kann, wodurch die Binde ihre Funktion verlieren würde.

Hier kannst du mehr über die verschiedenen Schichten und die Aufsaugkraft unserer Menstruationsschutz-Artikel erfahren>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.